Keine Chance dem Virus

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer

Das Corona-Virus und die daraus resultierenden Ladenschließungen haben uns zu einem überaus ungünstigen Zeitpunkt getroffen (sofern es dafür überhaupt einen guten oder schlechten Zeitpunkt gibt): genau zu Beginn einer unserer umsatzstärksten Zeiten, der Frühjahr-Sommer-Saison. Das Lager voll, die Bestellungen für die Winterware gerade abgeschlossen! Nach ein paar Tagen der Ratlosigkeit, wie es nun genau weitergehen soll, ein, zwei schlaflosen Nächten und jeder Menge Überlegungen, haben wir uns entschlossen einen Webshop einzurichten. Zusätzlich dazu stehen wir unseren Kunden per Telefon, Whats App, Facebook oder Instagram zur Verfügung. Gerade die Nutzung der neuen medialen Kanäle haben uns anfangs zu schaffen gemacht. Denn wirkliche Experten sind wir hier nicht. Den Webshop zu befüllen, Fotos zu machen und die Produkte zu beschreiben fiel uns hingegen leicht. Kurzum: wir haben nicht die Hände in den Schoß gelegt und uns nicht von der Situation lähmen lassen. Plötzlich stand ganz viel Arbeit an. Während andere - zumindest die ersten 2 Wochen - möglicherweise noch als eine Art Urlaub empfanden, waren wir nun sehr busy. Im Grunde bekommen wir, mal abgesehen von erheblichen Umsatzeinbußen, gar nicht so recht etwas von der Krise mit. Wir sind zum Glück gesund und unsere Tage sind ausgefüllt. Nichts Neues bei uns. Wir pendeln nach wie vor zwischen Wohnung und Geschäft hin und her. Und während andere über fehlende soziale Kontakte klagen haben wir viele, viele Telefongespräche zu führen und treffen unsere Kunden nun an der Laden- oder eigenen Wohnungstür. Wir betreuen unsere Klienten nun aus der Ferne, bieten Teleberatung an. Wir haben eigens eine Messschablone entworfen, die nun von unserer Website heruntergeladen werden kann. Die ersten Feedbacks sind sehr positiv. Das Telefon klingelt ununterbrochen. Verzweifelte Eltern benötigen Schuhe für gewachsene Kinderfüße. Leider ist nur uns und den Eltern das Thema richtig bewusst. Unsere Kontaktaufnahme zu den zuständigen Hamburger Behörden verlief leider ergebnislos. Nun geben wir alles am Telefon oder via eMail. Wir beraten  nicht nur, wir liefern die Ware auch aus oder die Kunden holen sie bei uns an der Ladentür ab. Wie sagt die Chefin immer: "Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen". Nun, Corona bietet uns z.Zt. reichlich Gelegenheit für besondere Maßnahmen. Und Improvisation. Denn die Vertriebswege, die wir nun beschreiten, sind neu für uns. Wir haben keine oder wenig Erfahrung mit Online- oder Telefonverkauf und nicht alles läuft rund. Umso schöner, wenn wir helfen können, wenn kleine, größer gewordene Füße mit Schuhen versorgt werden können oder Laufanfänger dank unserer Unterstützung nun auch die ersten Schritte draußen machen dürfen. Wir haben tolle Erlebnisse mit unseren Kunden, bekommen Videos von Anprobierversuchen zu Hause oder Fotos von Messversuchen zugeschickt. Wir sind gerührt über all den Zuspruch, den wir erfahren, die aufmunternden Worte, die netten Gesten und die Freude, wenn wir mit einem Packen Schuhen vor der Tür stehen. 

 

Wir möchten an dieser Stelle ein ausdrückliches und ganz dickes DANKESCHÖN in Richtung aller Kunden schicken, die uns in dieser schwierigen Zeit die Treue halten. Die sich bei uns melden, die bei uns bestellen und kaufen, die unseren Service auch heute zu schätzen wissen und uns auf alle erdenkliche Weise unterstützen. Denn durch jeden Einkauf jetzt, bei uns, helft Ihr uns nach Corona weitermachen und für Euch da sein zu können. 

 

Das gesamte Leo Luna Team sagt DANKE!

und freut sich auf Euch nach Corona